Rohrtypen verwalten

Über das Formular können die unterschiedlichsten Rohrtypen definiert werden.

Es können sowohl einfache Rohre oder Schutzrohre als auch Rohrverbände definiert werden.

Bei beiden Arten können Rohrtypen von unterschiedlicher Größe festgelegt, Rohrvorlagen und Benennungs- und Farbschemen zugeordnet sowie die jeweiligen Herstellerangaben hinterlegt werden.

mceclip0.png

Für Rohrverbände können die innenliegenden Mikrorohre zugeordnet werden. Dabei kann die Anzahl, der Typ und die Position der inneren Rohre variabel festgelegt werden.

Ablauf

Soll ein neuer Rohrtyp definiert werden, muss im oberen Formularteil ein neuer Datensatz erzeugt werden. Der Name sollte möglichst eindeutig sein, damit der Typ im Rohr-Formular oder den Arbeitsabläufen korrekt ausgewählt werden kann.

Die Zeichnungsgröße muss zwingend eingegeben werden. Die Einheit ist Meter. Sollen an den  Trassen Querschnittsvorlagen angetragen und diese in einem bestimmten Maßstab ausgegeben werden, muss die Zeichnungsgröße entsprechend festgelegt werden.

Wurde anschließend (nach erzeugen des Rohrtyps) zum Rohrtyp eine Rohrvorlage erstellt, kann diese dem Rohrtyp nachträglich fest zugewiesen werden. Dies ist vor allem bei Rohrverbänden, die eine feste Anzahl untergeordneter Rohre haben, empfehlenswert.

Hat man ein Einfachrohr erstellt, sind keine weiteren Angaben zwingend erforderlich. Es können aber Herstellerangaben dokumentiert werden.

Will man einen Rohrverband erzeugen, kann im mittleren Teil des oberen Formularteils unter "Verbundrohrkonfiguration" die Benennung der untergeordneten Mikrorohre über Platzhalter eingegeben werden. Mehr dazu unter Rohrtyp "Bezeichnung" (3 b).

Gibt es ein definiertes Farbschema für die Mikrorohre im Verband, kann dies ebenfalls ausgewählt werden.

Für die Mikrorohre im Verband muss im unteren Formularteil "Verbundrohr-Konfiguration" pro Rohrtyp der Mikrorohre ein neuer Datensatz erzeugt werden. Befinden sich in einem Rohrverband nur Mikrorohre des gleichen Typs ist ein Datensatz ausreichend. Rohrtyp, Anzahl der Mikrorohre und Position des ersten Rohres (in diesem Fall = 1) müssen ausgewählt bzw. eingegeben werden.

Befinden sich in einem Rohrverband Mikrorohre verschiedener Typen, z. B. in der Mitte ein größeres und ringsherum kleinere Rohrtypen, muss für das größere Rohr ein Datensatz erzeugt werden und für die kleineren ebenfalls. Der größere Rohrtyp bekommt die Position 1 und die kleineren im anderen Datensatz die 2. Der Rohrtyp und die Anzahl muss entsprechend festgelegt werden.

Bsp. Rohrtyp

mceclip2.png

Bsp. Rohr mit diesem Typ

mceclip3.png

Bsp. Darstellung im Trassenquerschnitt dieses Rohres

mceclip1.png