Mögliche Trasse

In der Objektklasse "Mögliche Trasse" werden nach der Vorverarbeitung alle für die Planung relevanten Trassenverläufe geführt. 

Das bedeutet, nur Datensätze, die sich in dieser Objektklasse befinden, werden auch bei der Planung berücksichtigt. 

Bei der Vorverarbeitung werden unter Berücksichtigung der Straßenbreite aus den "Straßenmittellinien" die "Möglichen Trassen" erzeugt. Zusätzlich dazu erhalten die "Möglichen Trassen" ein Attribut "Trassen-Art". Dieses definiert, ob es sich um eine Hauseinführung, eine Straßentrasse oder eine Straßenquerung etc. handelt.

Bei jeder Vorverarbeitung werden alle Datensätze in der Objektklasse "Möglichen Trasse" gelöscht und neu erzeugt. Aus diesem Grund dürfen Änderungen an den Straßenverläufen nicht an den "Möglichen Trassen" sondern müssen an den "Straßenmittellinien" durchgeführt werden.

Formular öffnen

Es gibt folgende Möglichkeiten, das Formular zu öffnen:

  • im Fachschalen-Explorer über einen Rechtsklick auf die Objektklasse > Formular anzeigen

zusätzlich bei Objektklassen mit Geometrie

  • Doppelklick auf die Geometrie im Grafikfenster
  • Einfachklick auf die Geometrie im Grafikfenster und Anzeigen des Formulars über den  mceclip0.png Button im Fachschalenexplorer

Das Formular besteht aus einem Hauptformular "Mögliche Trasse" und dem Detailformular zu "Planungsattribut Wert".

mceclip0.png

Formulardetails

Standardmäßig werden zu "Mögliche Trasse" folgende Attribute geführt:

Hauptformular
Attribut/Formulareintrag/Button

Bedeutung

PLZ

Postleitzahl

Stadt

Ort der Straße

Straße

Straßenname

Straßenkürzel

Straßenkürzel

Gruppierungs-ID

(Nur Comsof Optimierer)

Trassen mit der gleichen ID >= 0 gehören zu einer Kreuzung.

Ist Privat

(Nur atesio Optimierer)

JA/NEIN. Klassifizierung des Datensatzes

Wird einbezogen

Legt fest, ob das Objekt in der Planung berücksichtigt wird.

Ist gesperrt

Dieses Attribut wirkt nur auf Datensätze, die die Trassen-Art "Einführung" verwenden. 

Maximale Rohranzahl

(Nur Comsof Optimierer)

Beschränkt die Mitnutzung der Möglichen Trasse auf die definierte Anzahl Rohre. Achtung: Der Wert gilt pro Netzebene. Unter Umständen wird diese Einschränkung ignoriert, wenn ansonsten das Netz nicht berechnet werden könnte.

Maximale Kabelanzahl

(Nur Comsof Optimierer)

Beschränkt die Mitnutzung der Möglichen Trasse auf die definierte Anzahl Kabel. Achtung: Der Wert gilt pro Netzebene. Unter Umständen wird diese Einschränkung ignoriert, wenn ansonsten das Netz nicht berechnet werden könnte.

Maximale Faseranzahl

(Nur Comsof Optimierer)

Beschränkt die Mitnutzung der möglichen Trasse auf die definierte Anzahl Fasern. Achtung: Der Wert gilt pro Netzebene. Unter Umständen wird diese Einschränkung ignoriert, wenn ansonsten das Netz nicht berechnet werden könnte.

Straßenmittellinie

Anzeige der FID der Straßenmittellinie, auf der die Mögliche Trasse basiert.

Trassen-Art

Definiert die Art der Trasse: Straßentrasse, Straßenquerung, Hauseinführungstrasse, etc. 

Trassen-Typ

Definiert die Oberfläche/Bauweise der Straßen; je Typ können in den Regeln für die Berechnung dedizierte Kosten hinterlegt werden. 

Verwendete Trassen

Sprungbutton zu den Ergebnis: Verwendeten-Trassen, die diesen Datensatz verwenden.

Ausgeschlossene Netzebenen

Um die Nutzung der Möglichen Trassen für bestimmte Netzebenen zu verbieten, muss die entsprechende Checkbox aktiviert sein. 

Rohr Typ Beschränkung

(Nur Comsof Optimierer)

Über dieses Attribut wird die Nutzung von Rohren für den jeweiligen Datensatz auf bestimmte Rohrtypen eingeschränkt. Dieses Attribut wird bei der Vorverarbeitung aus den Straßenmittellinien gefüllt.

Detailformular

Attribut/Formulareintrag/Button

Bedeutung

Wert

Wert des benutzerdefinierten Attributes

Attribut

Name des benutzerdefinierten Attributes

Feature

FID des Datensatzes, zu dem der Planungsattribut Wert gehört

ACHTUNG

Planung Attributwerte der möglichen Trassen werden bei der Erstellung der Feinplanung den entsprechenden NET Engineering Trassen zugeordnet.