Hauptkabelebene

Strategie

Hier legen Sie die Planungs-Strategie in der HK-Ebene fest.

mceclip0.png

Sie haben die Wahl zwischen direktem und mehrfach genutztem Kabel. 

Die maximale Distanz für die Cluster ist ein weicher Planungsparameter und definiert die Entfernung zwischen Verteilpunkt und PoP.

Für die Positionierung des PoP-Standortes stehen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl.

Wollen Sie den PoP-Standort für ein Eingabe-Cluster fest vorgeben, muss dieser als Eingabe-Netzknotenpunkt im Projekt erfasst sein. 

PoP

Die Größe des PoP-Clusters wird über die Kapazität des Netzverteilpunktes definiert.

mceclip1.png

Die Kapazität kann nach Fasern und Wohneinheiten definiert werden. Als Alternative steht die Definition der Clustergröße über die maximale Distanz zur Auswahl. Die Definition der Kapazitäten der Karten und des Gestells bzw. des ODF sind wichtig für die Berechnung der jeweils benötigten Anzahl.

Hauptkabelebene Rohr

Hier erfolgt die Definition der im HK-Bereich zur Planung zur Verfügung stehenden Rohrtypen und deren Handhabung. Es können mehrere Einträge definiert werden. In Abhängigkeit vom Faserbedarf an den NVT wird der entsprechende Rohrtyp gewählt. Pro Kabel wird ein Röhrchen benötigt. Beachten Sie, dass die Kosten pro Rohr deren Verwendung und damit das Optimierungsergebnis beeinflussen. Über das + kann jederzeit ein weiterer Rohrtyp erzeugt werden.

mceclip0.png

Erläuterung der Spaltenüberschriften

Komplett Gesamtanzahl der Röhrchen
Reserviert von der Gesamtanzahl zu reservierende, also nicht zu verwendende Röhrchen
Material/Arbeit Kosten pro Meter
Art

Konventionell -> wenn es sich um ein Einzelröhrchen handelt

Mikrorohrverbund -> findet Anwendung bei Verbänden 

Außendurchmesser

Hier kann der Außendurchmesser angegeben werden. 

Bezeichner

Hier kann der Name des definierten Rohrtyps eingegeben werden. Diese Info ist wichtig beim Export nach NET Engineering.

 

Nutzen Sie die Checkboxen, um die Regeln bei der Planung der HK-Ebene weiter zu spezifizieren

mceclip1.png

Definieren Sie, wann und was bei Überschreitung der Einblaslänge gesetzt werden. Mögliche Strukturen sind Ziehschacht, Schacht oder Schrank. 

Sollen bestehende Leerrohre in die Planung einbezogen werden, muss die entsprechen Checkbox aktiviert werden.

Soll ein Netzknotenpunkt auf HK-Ebene perspektivisch von zusätzlichen Kabeln erreicht werden, muss die Anzahl Kabel kommuniziert werden. Basierend auf dieser Menge wird die dafür benötigte Anzahl Leerrohre vorgesehen.

Hauptkabelebene Kabel 

Hier erfolgt die Definition der im HK-Bereich zu verwendenden Kabeltypen und deren Handhabung. Es können mehrere Einträge definiert werden. In Abhängigkeit vom Faserbedarf und den definierten Kabeltypen wird dann der entsprechende Rohrtyp gewählt. Pro Kabel wird ein Röhrchen benötigt. Beachten Sie, dass die Kosten pro Kabel deren Verwendung und damit das Optimierungsergebnis beeinflussen.

mceclip2.png

Erläuterung der Spaltenüberschriften

Fasern pro Kabel Komplett Gesamtanzahl der Fasern
Reserviert von der Gesamtanzahl zu reservierende, also nicht zu verwendende Fasern
Fasern pro Bündel Komplett Anzahl Fasern pro Bündel
Reserviert davon zu reservierende Bündel
Kosten Material/Arbeit Kosten pro Meter
Trommellänge   Trommellänge
Art   erdverlegt oder oberirdisch
Außendurchmesser  

Hier kann der Außendurchmesser angegeben werden. 

Bezeichner  

Hier kann der Name des definierten Kabeltyps eingegeben werden. Diese Info ist wichtig beim Export nach NET Engineering.

 

Nutzen Sie die Checkboxen, um die Regeln bei der Planung der HK-Ebene weiter zu spezifizieren. 

mceclip3.png

Sie haben die Möglichkeit Überlagen prozentual oder mit einem festen Wert zu definieren.

Hauptkabelebene Ausrüstung

Definition der zu planenden Objekte im Verteilnetzknoten und Festlegung der Kosten.

mceclip4.png

Hinweis

Ein Bezeichner kann angegeben werden und in der Costs-Registerkarte mit einem Preis versehen werden.