Rohre erzeugen und zuordnen

Im Rohrmodul gibt es zwei Möglichkeiten, Leerrohre zu dokumentieren. Die Darstellung der Leerrohrinfrastruktur kann mit oder ohne Geometrie erfolgen. Rohre können sowohl einer Trasse als auch einem anderen Rohr (Rohr-in-Rohr-Verwaltung) zugeordnet werden. Die Zuordnung der Rohre zu Trasse oder Rohr kann jederzeit wieder gelöst werden.

Ablauf

Starten Sie den Arbeitsablauf im Arbeitsablauf-Explorer > Rohr-Arbeitsabläufe > Rohre erzeugen und zuordnen (ohne Geometrie) über einen Doppelklick, aus dem Kontextmenü oder den Button mceclip3.png im rechten unteren Bereich des Arbeitsablauf-Explorers:

mceclip1.png

oder im Formular Trasse bzw. Rohr im jeweiligen Kontextmenü

mceclip0.png

Es öffnet sich der Arbeitsablauf zur Erzeugung von Rohren ohne Geometrie.

Abhängig  davon, wo der Arbeitsablauf gestartet wurde, ist die Trasse/das Rohr schon ausgewählt: bei Start des Arbeitsablaufes im Kontextmenü einer Trasse/Rohr (2) oder sie muss über den Button mceclip1.png noch gewählt werden: bei Start des Arbeitsablaufes im Arbeitsablauf-Explorer (1).

mceclip1.png

1. Starten Sie mit der Erzeugung des Rohres aus dem Arbeitsablauf-Explorer, muss die Trasse oder das Rohr, dem das neue Rohr zugeordnet werden soll, noch aus der Grafik gewählt werden.
2. Beim Start des Arbeitsablaufes aus dem Trassen- oder Rohrformular ist das entsprechende übergeordnete Element bereits ausgewählt. Es wird der Name oder die FID des Objektes angezeigt.
3. Geben Sie die Anzahl der zu erzeugenden Rohre ein.
4. Der Rohrtyp wird aus der Liste vorhandener Rohrtypen ausgewählt.
5. Die benötigte Rohrvorlage zum Rohrtyp wird gewählt. Ist dem Rohrtyp eine eindeutige Rohrvorlage zugeordnet, erscheint diese im Auswahlfeld.
6. Bei aktivierter Option "Name ... automatisch eintragen" kann der Name für das Rohr eingegeben werden. Soll kein festgelegter Name vergeben werden, können verschiedene Platzhalter einen Namen für das Rohr/die Rohre erzeugen.

Platzhalter Beschreibung
NR Die zu erzeugenden Rohre werden durchnummeriert.
TYPE Der Typ des zu erstellenden Rohres wird als Name vergeben.
PARENT_NAME Der Name des Rohres, dem das Rohr zugeordnet wird, wird verwendet.
PARENT_TYPE Der Typ des Rohres, dem das Rohr zugeordnet wird, wird als Name vergeben.

Die Platzhalter müssen in geschwungenen Klammer geschrieben werden.

Beispiel: {PARENT_NAME}.{NR} - {TYPE}

Der Name der neu zu erzeugenden, untergeordneten Rohre wird gebildet aus dem Name des übergeordneten Rohres, die Rohre werden durchnummeriert und aus dem Rohrytp.
Bei nicht aktivierter Option wird kein Name automatisch vergeben.
7. Die Rohrfarben werden entsprechend dem Farbschema erzeugt. Der Nutzer kann das Farbschema auswählen und den jeweiligen Startpunkt bestimmen.

Hinweis: für untergeordnete Rohre, die automatisch über die Konfiguration im Rohrtyp erzeugt werden, gilt das dort zugeordnete Farbschema.

8. Mit dem Button "Hinzufügen" startet die Erzeugung der Rohre ohne Geometrie.

Hinweis
Das Rohr ohne Geometrie erhält immer die Geometrie der übergeordneten Trasse/des übergeordneten Rohres.