Editor für Bezeichnungsschemen

Zum Erstellen neuer Nummerierungs- und Farbschemen dient der Editor für Bezeichnungsschemen.

Ablauf

Der Arbeitsablauf "Editor für Bezeichnungsschemen" wird gestartet im Arbeitsablauf-Explorer > Allgemein > Editor für Bezeichnungsschemen über einen Doppelklick, aus dem Kontextmenü oder den Button mceclip3.png im rechten unteren Bereich des Arbeitsablauf-Explorers:

mceclip0.png

bzw. im Formular Bezeichnungsschema oder Rohrtyp mit dem Button mceclip1.png.

Es öffnet sich folgender Dialog:

mceclip2.png

Es können neue Schemen erstellt oder vorhandene geöffnet oder importiert und editiert werden. Im Anschluss können die Schemen gespeichert, gelöscht oder exportiert werden.

mceclip3.png

1. Geben Sie einen Namen für das neue Bezeichnungsschema ein.
2. Wählen Sie einen Typ für das Bezeichnungsschema aus:

mceclip4.png

3. Informationen können eingegeben werden.
4. Die Objektklassen, in denen das Bezeichnungsschema zur Verfügung stehen soll, können ausgewählt werden. Eine Mehrfachwahl ist möglich.

mceclip5.png

5. Die Platzhalter für das Bezeichnungsschema müssen eingegeben werden.

mceclip6.png

6. Die Zuordnung des Bezeichnungsattributes erfolgt mit dem Button mceclip7.png

mceclip7.png Bezeichnungsattribut hinzufügen
mceclip9.png Bezeichnungsattribut entfernen
mceclip8.png Editor für Bezeichnungsattribute öffnen

Das Bezeichnungsattribut kann aus der Liste vorhandener Attribute gewählt werden.

mceclip10.png

Formatierung des Schemas

mceclip11.png

7. Der Name des Bezeichnungsattributes wird angezeigt.
8. Der Start- und Endwert muss festgelegt werden.
9. Eine Voransicht für die Wertkombination kann gestartet werden.
10. Voransicht des Bezeichnungsschemas.