Mehrfachlinien erstellen

Der Arbeitsablauf zum Erstellen von Mehrfachlinien (für Rohre und Kabelabschnitte) wird in der Registerkarte "NET Planung" gestartet.

mceclip0.png

Es öffnet sich folgender Dialog:

mceclip0.png

Optionen

Trassen Für Kabel oder Rohre aller oder vorher gefilterter Trassen kann die Kabel- oder Rohrgeometrie erzeugt werden. Dabei werden die Geometrien auch für Rohre erzeugt, die mit den gewählten Rohren über Fittinge verbunden sind.
Typ Es muss gewählt werden, ob die Geometrie für Rohre oder Kabel erstellt werden soll.
Modelle Es kann für alle definierten oder für ausgewählte Modelle die Geometrie erzeugt werden.
mceclip2.png
Mit einem Klick können im Kontextmenü alle Modelle aktiviert oder deaktiviert werden. Einzelne Modelle werden durch anhaken aktiviert.

Rohr schnappt zu:

(nur bei Typ: Rohr)

Hier kann gewählt werden, zu welcher Geometrie die neu erzeugte Rohrgeometrie schnappen soll. Möchte man erreichen, dass die Geometrien der Hausanschlussröhrchen bis auf die Geometrie der Verbundrohre gezogen werden. muss hier in 2 Steps gearbeitet werden. Step 1: Geometrien der Verbände erzeugen mit ... schnappt zu: "Trasse", danach die Geometrien der Hausanschlussröhrchen erzeugen mit ... schnappt zu "Rohr".
Suche filterübergreifende Geometrie Auch für Rohre und Kabel, die über die gefilterten Trassen hinaus zugeordnet sind, können die Geometrien erzeugt werden.
Ausrichtung auf alle Trassen beziehen Die Optimierung der Rohr-/Kabelgeometrien kann auch auf die filterübergreifende Trassengeometrie angewendet werden.

Fittings umsetzen

(nur bei Typ: Rohr)

Beim Erzeugen der Rohrgeometrie werden die Fittinge an die entsprechende Stelle der Rohrgeometrie versetzt. Das Umsetzen erfolgt nur, wenn die Geometrien für beide verbundene Rohre erzeugt werden.
Versatz Der Abstand der Rohr-/Kabelgeometrie zur Bezugs-Trasse kann festgelegt werden. Die Angabe erfolgt in Meter [m]. Nachkommastellen werden bei deutscher Spracheinstellung mit Komma [,] getrennt, bei englischer Spracheinstellung mit einem Punkt [.]. Mit negativem Versatz werden die Geometrien auf der anderen Seite der Trasse erzeugt.
1. Versatz ignorieren Ist diese Option aktiviert, wird die erste Rohr-/Kabelgeometrie direkt auf der Trassengeometrie platziert. Dies empfiehlt sich, wenn die Trassengeometrie für Darstellungen der Rohr-/Kabelgeometrie ausgeblendet werden soll.
Enden zusammenführen deaktiviert                                aktiviert
mceclip3.png mceclip4.png
Ecken abrunden aktiviert
mceclip5.png

Über den Start-Button wird das Erzeugen der Geometrie für Kabel oder Rohre gestartet.

mceclip1.png

Im Hinweisfeld werden die erfolgreiche Durchführung des Arbeitsablaufes kommentiert oder Fehler bei der Erstellung angezeigt.

Ein erneutes Starten des Arbeitsablaufes überschreibt nach einer Hinweismeldung bei Auswahl JA vorhandene Geometrien.

mceclip2.png

Zum Löschen von Rohr- und Kabelgeometrie nutzen Sie bitte die Arbeitsabläufe aus dem Trassenformular.

Hinweis

Die Rohre und Kabel müssen im Darstellungsmodell entsprechend stilisiert werden.