Trasse

Registerkarten

Auf der Startregisterkarte "Allgemein" findet der Nutzer alle Angaben zur Trasse.

mceclip1.png

Attribut Beschreibung
Name Der Name der Kante wird angezeigt. Über den Button mceclip1.png öffnet sich das Kantenformular der aktuellen Trasse bzw. über mceclip2.png aller Objekte im Filter. (1)
Kategorie Der Trasse kann eine Kategorie zugeordnet werden. Über den Button mceclip3.png öffnet sich der Auswahl aller definierten Trassenkategorien. Ein Doppelklick in das Listenfeld öffnet das Formular der Trassenkategorie. (2)
Typ Der Trasse kann ein Typ zugeordnet werden. Über den Button mceclip3.png öffnet sich der Auswahl aller definierten Trassentypen. Ein Doppelklick in das Listenfeld öffnet das Formular des Trassentypes. (3)
Status Der Status, welcher der Trasse im Kantenformular zugewiesen wurde, wird angezeigt. (4)
Querschnitt
Verlegeart
Nutzung
Genauigkeit
Um in der Grafik die Belegung der Trasse mit Kabel und Rohren anzeigen zu können, muss der Trasse ein Querschnitt zugeordnet werden. Mehr zum Thema Querschnittsvorlage finden Sie hier. In den Listenfeldern Verlegeart, Nutzung und Lagegenauigkeit kann der Nutzer seine Wahl treffen. Ein Doppelklick in das jeweilige Listenfeld öffnet die entsprechenden Formulare. Neue Datensätze können angelegt werden. (5)
Belegung Unter Belegung findet der Nutzer Angaben zur Belegung der Trasse sowie trassenspezifische Workflows. Im mittleren Bereich wird in Form einer Tree-View die Belegung der Trasse mit Rohren, Mikrorohre und Kabeln angezeigt. Dabei sind die verschiedenen Elemente am vorangestellten Symbol schnell identifizierbar. Eine Einfärbung des Rohrsymbols in Gelb zeigt an, dass das entsprechende Rohr mit Mikrorohren oder Kabeln belegt ist. Die Rohre und Kabel werden mit ihrem Namen angezeigt. Wurde vom Nutzer kein Name vergeben, erscheinen alternativ der Typ und die FID des Objektes. Mehr zum Thema Belegung finden Sie hier. (6)
Trassendaten Die Trassendaten, welche im Kantenformular zur Trasse geführt werden, werden angezeigt. (7)
Informationen zur Trasse können hinterlegt werden. (8)
Details Die Nutzerlänge sowie die CAD-Länge der Trasse aus dem Kantenformular wird angezeigt. Die Nutzerlänge kann ggfs. hier angepasst werden. Der Nutzer kann die Tiefe der Trasse angeben. Es besteht die Möglichkeit, Bohrprotokolle anzuhängen und zu öffnen. (9)
Zuordnungen Unter Zuordnungen wird aufgelistet, welche Rohre, Kabelabschnitte und Dienste der Trasse zugeordnet sind. Die Gesamtlängen der Rohre und Kabelabschnitte werden angezeigt. Die entsprechenden Formulare können geöffnet werden. (10)
Es wird angezeigt, ob Dokumente am Formular angehängt wurden. (11)
Alle zugeordneten Kabel, Rohre und der Querschnitt zur gewählten Trasse mceclip1.png bzw. mceclip2.png zu allen Trassen im Filter können im Formular geöffnet werden. (12)


Querschnittsvorlage zuordnen und bearbeiten

Über den Button öffnet sich die Auswahl der bereits definierten Querschnittsvorlagen. Hat der Nutzer seine Auswahl getroffen, wird der aktuelle Trassenquerschnitt angezeigt.

mceclip4.png

Hinweis
Die entsprechenden Layer für die Linien und Symbole müssen im Darstellungsmodell geladen und stilisiert sein.

Kontextmenüs

Kontextmenü zur Trasse

mceclip2.png

Hervorheben Der Trassenverlauf wird in der Grafik hervorgehoben.
Hervorheben (mit Zoom) Der Trassenverlauf wird in der Grafik hervorgehoben und auf den Bereich der Trasse wird gezoomt.
untergeordnete Kabel im Formular anzeigen Alle der Trasse zugeordneten Kabel werden angezeigt. Es öffnet sich das Formular der zum Kabelabschnitt gehörenden Kante mit allen Kabeln im Filter.
untergeordnete Rohre im Formular anzeigen Alle der Trasse zugeordneten Rohre werden angezeigt. Es öffnet sich das Formular des Rohres mit allen Rohren im Filter.
Alle untergeordneten Zuordnung lösen Alle der Trasse zugeordneten Elemente wie Rohre und Kabel werden gelöst. Haben diese Elemente keine eigene Geometrie, werden die entsprechenden Datensätze gelöscht.
Vorhandene Rohre zuordnen Bereits vorhandene Rohre mit Geometrie können der Trasse zugeordnet werden. Der Nutzer wird aufgefordert, die zuzuordnenden Rohre in der Grafik auszuwählen.
Rohre erzeugen und zuordnen (ohne Geometrie) Sollen neue Rohre ohne Geometrie erzeugt und der Trasse zugeordnet werden, startet der Nutzer diesen Arbeitsablauf. Für mehr Informationen lesen Sie weiter unter Rohre erzeugen und zuordnen.
Vorhandene Kabel zuordnen Bereits vorhandene Kabel mit Geometrie können der Trasse zugeordnet werden. Der Nutzer wird aufgefordert, die zuzuordnenden Kabel in der Grafik auszuwählen.
Kabel erzeugen und zuordnen (ohne Geometrie) Sollen neue Kabel ohne Geometrie erzeugt und der Trasse zugeordnet werden, startet der Nutzer diesen Arbeitsablauf. Für mehr Informationen lesen Sie weiter unter Kabel erzeugen und zuordnen.
Untergeordneten Rohre/Kabel einer weiteren Trasse zuordnen Die Rohre/Kabel, welche der gewählten Trasse zugeordnet sind, können weiteren Trassen zugeordnet werden.
Untergeordneten Rohre/Kabel als Kopie einer weiteren Trasse zuordnen Die Rohre/Kabel, welche der gewählten Trasse zugeordnet sind, können als Kopie einer weiteren Trasse zugeordnet werden. Dabei werden für die Rohre und Kabel neue Datensätze mit den gleichen Attributen erzeugt.
Geometrie aller untergeordneten Rohre entfernen Die Geometrie aller untergeordneten Rohre kann entfernt werden.
Geometrie aller untergeordneten Kabel entfernen Die Geometrie aller untergeordneten Kabel kann entfernt werden.

 

Kontextmenü zum Rohr

mceclip3.png

Formular anzeigen Das Formular des ausgewählten Rohres wird geöffnet.
Hervorheben Der Rohrverlauf wird in der Grafik hervorgehoben.
Hervorheben (mit Zoom) Der Rohrverlauf wird in der Grafik hervorgehoben und auf den Bereich des Rohres wird gezoomt.
untergeordnete Kabel im Formular anzeigen Alle dem Rohr zugeordneten Kabel werden angezeigt. Es öffnet sich das Formular der zum Kabelabschnitt gehörenden Kante mit allen Kabeln im Filter.
untergeordnete Rohre im Formular anzeigen Alle dem Rohr zugeordneten Rohre werden angezeigt. Es öffnet sich das Formular des Rohres mit allen Rohren im Filter.
Zuordnung lösen Die Zuordnung des Rohres zur Trasse wird gelöst.
Alle untergeordneten Zuordnung lösen Die Zuordnung aller dem Rohr untergeordneten Rohre oder Kabel wird gelöst. Haben diese Elemente keine eigene Geometrie, werden die entsprechenden Datensätze gelöscht.
Vorhandene Rohre zuordnen Bereits vorhandene Rohre mit Geometrie können der Trasse zugeordnet werden. Der Nutzer wird aufgefordert, die zuzuordnenden Rohre in der Grafik auszuwählen.
Rohre erzeugen und zuordnen (ohne Geometrie) Sollen neue Rohre ohne Geometrie erzeugt und der Trasse zugeordnet werden, startet der Nutzer diesen Arbeitsablauf. Für mehr Informationen lesen Sie weiter unter Rohre erzeugen und zuordnen.
Vorhandene Kabel zuordnen Bereits vorhandene Kabel mit Geometrie können der Trasse zugeordnet werden. Der Nutzer wird aufgefordert, die zuzuordnenden Kabel in der Grafik auszuwählen.
Kabel erzeugen und zuordnen (ohne Geometrie) Sollen neue Kabel ohne Geometrie erzeugt und der Trasse zugeordnet werden, startet der Nutzer diesen Arbeitsablauf. Für mehr Informationen lesen Sie weiter unter Kabel erzeugen und zuordnen.
Trassen- und Rohrzuordnungen anpassen Das Rohr kann mehreren Trassen über ein Tracing, eine Kartenauswahl oder über vorhandene Rohr/Kabel zugewiesen werden.
Rohr weiteren Trassen zuordnen Das gewählte Rohr kann einer weiteren Trasse zugeordnet werden.
Rohr weiteren Trassen/Rohren zuordnen Das gewählte Rohr kann einer weiteren Trasse/Rohr zugeordnet werden.
Rohr duplizieren Das gewählte Rohr kann mit all seinen Eigenschaften und Zuordnungen dupliziert werden.
Einem anderen Fangpunkt zuordnen Das Rohr kann einem anderen Fangpunkt im Trassenquerschnitt zugeordnet werden. Voraussetzung ist, dass im Trassenquerschnitt noch mindestens ein freier Fangpunkt vorhanden ist.
Untergeordnete Rohre umfärben Dem Rohr untergeordnete Rohre können umgefärbt werden.
Untergeordneten Rohre/Kabel einem weiteren Rohr/Trasse zuordnen Über diesen Befehl können alle untergeordneten Rohre und Kabel im Block einem weiteren Rohr/Trasse zugeordnet werden. Dabei kann dieses weitere Rohr als Linie aus der Grafik oder als Rohr aus dem Trassenquerschnitt gewählt werden.
Geometrie aller untergeordneten Rohre entfernen Die Geometrie aller untergeordneten Rohre kann entfernt werden.
Geometrie aller untergeordneten Kabel entfernen Die Geometrie aller untergeordneten Kabel kann entfernt werden.
Rohrverlaufsübersicht Die Rohrverlaufsübersicht kann geöffnet werden.
Rohrendenplan Der Rohrendenplan wird in einer separaten Zeichnung geöffnet.

 

Kontextmenü zum Kabel

mceclip4.png

Formular anzeigen Das Formular des ausgewählten Kabels wird geöffnet.
Umbenennen Der Kabelabschnitt kann umbenannt werden
Hervorheben Der Kabelverlauf wird in der Grafik hervorgehoben.
Hervorheben (mit Zoom) Der Kabelverlauf wird in der Grafik hervorgehoben und auf den Bereich des Rohres wird gezoomt.
Zuordnung lösen Die Zuordnung des Kabels zur Trasse/Rohr wird gelöst.
Einem anderen Fangpunkt zuordnen Das Kabel kann einem anderen Fangpunkt im Trassenquerschnitt zugeordnet werden. Voraussetzung ist, dass im Trassenquerschnitt noch mindestens ein freier Fangpunkt vorhanden ist.
Trassen- und Rohrzuordnung anpassen Das Kabel kann mehreren Trassen über ein Tracing, eine Kartenauswahl oder über vorhandene Rohr/Kabel zugewiesen werden.
Kabel weiteren Trassen zuordnen Das gewählte Kabel kann einer weiteren Trasse zugeordnet werden.
Kabel weiteren Rohren zuordnen Das gewählte Kabel kann einem weiteren Rohr zugeordnet werden.
Geometrie des Kabels entfernen Die Geometrie des Kabels kann entfernt werden.
Kabel teilen

Der Arbeitsablauf Kabel teilen wird geöffnet.


Menüeinträge

Über die "Netzauskundung" lässt sich eine Verbindungsübersicht anzeigen.

mceclip5.png

Über das Menü "Bearbeiten" kann man verschiedene Arbeitsabläufe starten.

mceclip0.png

Ist der Trasse ein Trassenquerschnitt zugeordnet, kann man diesen spiegeln, verschieben, ein- bzw. ausblenden. Darüber hinaus kann der Trasse ein weiterer Querschnitt zugewiesen werden. Wurde ein Querschnitt ausgeblendet, steht der Befehl Querschnitt einblenden zur Verfügung. Ist der Querschnitt eingeblendet, steht der Befehl Querschnitt ausblenden zur Verfügung.

Es besteht die Möglichkeit, an der Trasse einen Trassenbelegungstext anzutragen und diesen zu aktualisieren. In den Fachschalenoptionen > NET-Optionen > Lageplan > Registerkarte Trassenbelegungstext kann festgelegt werden, welche Angaben an der Trasse angetragen werden sollen.

Wurde mit dem Arbeitsablauf "Rohrgeometrie anhand einer Trasse/Rohr erzeugen" für Rohre, die einer Trasse/Rohr zugeordnet sind (ohne Geometrie), eine Geometrie erzeugt, kann diese hier entfernt werden. Dies gilt auch für mehrere Trassen im Filter.

Hinweis
Beim Spiegeln wird der Querschnitt an der Sohle gespiegelt. Soll der Querschnitt auf der anderen Seite der Trasse dargestellt werden, muss der Befehl Querschnitt verschieben angewendet werden.
Beim Verschieben erscheint in der Befehlsleiste mceclip0.png. Legen Sie die neue Position für diesen Punkt

mceclip9.png
in der Grafik fest.

Anschließend erscheint in der Befehlsleiste mceclip1.png. Legen Sie die neue Position für diesen Punkt

mceclip10.png
in der Grafik fest. Mit ESC wird als zweiter Punkt das Lot vom ersten Punkt auf die Trasse erzeugt.

Hinweis
Mehr Informationen zum Erstellen von Trassenquerschnittsvorlagen und Modellen finden Sie unter Trassenquerschnittsvorlage erstellen und Modelle erzeugen.

Über das Menü "Übersichten/Reports" lassen sich die Rohrendenübersicht und die Formulare der erzeugten Label öffnen.

mceclip7.png

Verlegeart

Das Formular Verlegeart wird mit einem Doppelklick in das entsprechende Listenfeld im Detailformular Trasse gestartet.

mceclip5.png

In diesem Formular können beschreibende Informationen hinterlegt werden, wie eine Trasse verlegt worden ist.

mceclip0.png

1. Die ID des Datensatzes wird angegeben.
2. Hier kann der Kurzwert der Verlegeart erfolgen.
3. Name der Verlegeart.
4. Auswahl des Datums, wann der Datensatz erzeugt wurde.
5. Name der Person, die den Datensatz erstellt hat.
6. Eingabe eines zusätzlichen Kommentares zur Verlegeart.
7. Nur aktiv geschaltete Verlegearten können im Detailformular Trasse aus der Auswahlliste gewählt werden.
8. Die Priorität der Verlegeart kann angegeben werden.
9. Mit Klick auf mceclip7.png werden alle Trassen aufgelistet, welche die aktuelle Verlegeart verwenden. Der Button mceclip8.png zeigt alle Trasse, denen eine Verlegeart zugewiesen wurde.

Nutzung

Das Formular Trassennutzung wird mit einem Doppelklick in das entsprechende Listenfeld im Detailformular Trasse gestartet.

mceclip9.png

In diesem Formular können beschreibende Informationen hinterlegt werden, wie eine Trasse genutzt wird.

mceclip2.png

1. Die ID des Datensatzes wird angegeben.
2. Hier kann ein Kurzwert der Trassennutzung erfolgen.
3. Name der Nutzung.
4. Auswahl des Datums, wann der Datensatz erzeugt wurde.
5. Name der Person, die den Datensatz erstellt hat.
6. Eingabe eines zusätzlichen Kommentares zur Nutzung.
7. Nur aktiv geschaltete Trassennutzungen können im Detailformular Trasse aus der Auswahlliste gewählt werden.
8. Die Priorität der Trassennutzung kann angegeben werden.
9. Mit Klick auf mceclip7.png werden alle Trassen aufgelistet, welche die aktuelle Trassennutzung verwenden. Der Button mceclip8.png zeigt alle Trassen, denen eine Trassennutzung im Filter zugewiesen wurde.

Lagegenauigkeit

Das Formular Lagegenauigkeit wird mit einem Doppelklick in das entsprechende Listenfeld im Detailformular Trasse gestartet.

mceclip11.png

In diesem Formular können beschreibende Informationen hinterlegt werden, wie genau eine Trasse ist.

mceclip1.png

1. Die ID des Datensatzes wird angegeben.
2. Hier kann ein Kurzwert der Lagegenauigkeit erfolgen.
3. Name der Lagegenauigkeit.
4. Auswahl des Datums, wann der Datensatz erzeugt wurde.
5. Name der Person, die den Datensatz erstellt hat.
6. Eingabe eines zusätzlichen Kommentares zur Lagegenauigkeit.
7. Nur aktiv geschaltete Lagegenauigkeiten können im Detailformular Trasse aus der Auswahlliste gewählt werden.
8. Die Priorität der Lagegenauigkeit kann angegeben werden.
9. Mit Klick auf mceclip7.png werden alle Trassen aufgelistet, welche die aktuelle Lagegenauigkeit verwenden. Der Button mceclip8.png zeigt alle Trassen, denen eine Lagegenauigkeit im Filter zugewiesen wurde.